Zum Inhalt springen

Vorstellung

Lage der Einrichtung

Unsere Einrichtung liegt an der Stadtgrenze zu Nürnberg, in einem ehemaligen US-Wohngebiet, deren Wohnungen nach deutschen Standards aufwendig renoviert wurden. Diese Wohnungen wurden zum einen Teil verkauft, zum anderen Teil frei vermietet. Vor einigen Jahren kam noch der sogenannte „Südstadtpark“ mit Reihen- und Doppelhäuern dazu. Nicht zuletzt aufgrund der vielen Spielplätze wurde die Südstadt zu einem beliebten Wohngebiet für junge Familien.

Architektur

Die Einrichtung wurde als dreigruppige Kindertagesstätte konzipiert. Sie liegt im sogenannten „Ökumenischen Zentrum“, das 1997 von der kath. Pfarrei St. Heinrich und der evangelischen Pfarrei Maria Magdalena errichtet wurde. Unsere Mutterpfarrei St. Heinrich ist ca 3 km von unserer Einrichtung entfernt.

2019 konnte die Einrichtung um eine Hortgruppe erweitert werden.

Außenanlage

Der Garten verläuft an der Südseite des Gebäudes an allen Gruppenräumen entlang. Jährlich wird mit Hilfe des Elternbeirates und der Elternschaft ein Teil erneuert oder verändert. So sind in den vergangenen Jahren ein Sinnespfad, eine Fahrbahnbahn und ein Bachlauf entstanden.

Struktur

Unsere Gruppenräume sind der Pädagogik von Maria Montessori entsprechend strukturiert. Das bedeutet, sie sind in verschiedene Bereiche - Kinderhaus - Sprache -Mathematik etc. aufgegliedert. Diesen Bereichen sind auch die entsprechenden Materialien zugeordnet. Eine feste Grundordnung ist leicht zu erkennen und für die Kinder nachvollziehbar, so dass sie sich selbst Materialien aussuchen und auch wieder aufräumen können.

Weitere Bilder